Der Ideenwettbewerb Heute@Morgen

„Wollt ihr aktiv werden für eine gerechtere Welt? Beschäftigen euch Umweltprobleme und globale Gerechtigkeit? Wollt ihr Verantwortung übernehmen? Ihr habt Lust, euch mit Anderen zu vernetzen? Ihr habt eine frische Idee für ein Projekt, das junge Menschen motiviert, aktiv zu werden? Und das Einzige was fehlt, ist Geld?“

Mit diesen Fragen gingen der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB e.V.) und seine Kooperationspartner_innen Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN e.V.), JANUN / BUNDjugend, Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Niedersachsen (aejn), Bildung trifft Entwicklung, Dritte Welt Forum Hannover, Kompetenznetz Latein­amerika und Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung NLQ  mit einem Ideenwettbewerb zu Umwelt und Entwicklung an den Start.

Frische Ideen für eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Umweltschutz, soziale und globale Gerechtigkeit standen im Mittelpunkt des Wettbewerbs. Wir suchten nach neuen Wegen, auf zu zeigen, dass Umweltschutz vor Ort und weltweite Gerechtigkeit zwei Seiten einer Medaille sind; nach Projekten, die mit Kreativität und Phantasie Kinder, Jugendliche und / oder junge Erwachsene motivieren, sich aktiv für eine global und ökologisch gerechte Welt ein zu setzen: Heute für Morgen - vor Ort und weltweit.

Gespannt warteten wir auf die Zusendung von eben diesen Projektideen, erhofften wir uns doch, durch den Ideenwettbwerb eine Vielzahl von jungen, aber auch erfahrenen Initiativen und Gruppen zu motivieren, sich mit dem Themenkomplex auseinander zu setzen. Und wir waren gespannt auf gute und neue Ideen, auch um die bisherige Bildungsarbeit zu diesem Themenkkomplex weiter zu entwickeln.

Begeistert waren wir von der großen Anzahl sehr guter Bewerbungen und auch von der Vielfalt der Initiativen, die diese eingereicht haben. Etwa die Hälfte aller eingereichten Ideen konnten durch Födermittel, die die Bingo! Umweltstiftung Niedersachsen und von Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst bereitgestellt haben, umgesetzt werden.

All diese Projekte finden Sie hier. Bei allen Projekten gilt: Nachmachen erwünscht!
Wir bedanken uns bei allen, die mit so viel Engagement und Kreativität bei Heute@Morgen mitgewirkt haben.